Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Massak wird Betreiber für die Marktscheune Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für den Kaufmann aus der Region

Der erfahrene oberfränkische Kaufmann Werner Massak, der bereits in Memmelsdorf, Litzendorf und Bamberg erfolgreiche Nahversorgermärkte führt, wird auch den Markt in der künftigen Hallstadter Marktscheune betreiben. Für diesen Beschluss stimmte der Hallstadter Stadtrat in seiner Juni-Sitzung mit großer Mehrheit.

Massak möchte den Markt als Verbundpartner der EDEKA-Gruppe betreiben. Die Stadtratsfraktionen hoben einhellig die hohe Kompetenz des regionalen Kaufmanns hervor. „Wir freuen uns, dass ein professioneller Kaufmann den Markt übernimmt“, betonten SPD und Freie Wähler und der Zweite Bürgermeister Ludwig Wolf ergänzte: „Jetzt nimmt die Nahversorgung für Hallstadt Gestalt an.“

Der parallel laufende Gründungsprozess der genossenschaftlich organisierten UG & Still, für die bereits 59 Hallstadter Bürgerinnen und Bürger mit einer Summe von mehr als 20.000 Euro gezeichnet haben, wird trotz dieser Neuigkeit wie geplant fortgeführt. In Abstimmung mit dem künftigen Betreiber Massak, der nicht zuletzt aufgrund des hohen Bürger-Engagements für die Marktscheune auf das Projekt aufmerksam wurde, und dem von der Stadt Hallstadt verpflichteten Wirtschaftsberater Wolfgang Gröll sollen die engagierten Bürgerinnen und Bürger in Hallstadt auch weiterhin in den Prozess einbezogen werden. „Es war immer der Wunsch der im Arbeitskreis engagierten Bürgerschaft, dass parallel die Suche nach einem professionellen Betreiber fortgeführt wird. Das hat nun zum Erfolg geführt“, resümiert Bürgermeister Markus Zirkel. Im Herbst wollen Wolfgang Gröll und die Stadt Hallstadt alle Gründungsmitglieder aus der Bürgerschaft erneut zu einer informativen Versammlung einladen.

Nach dem positiven Votum des Stadtrats laufen derzeit die detaillierten Vertragsverhandlungen zwischen der Stadt Hallstadt und Werner Massak, deren Ergebnis dem Stadtrat im Anschluss ebenfalls zur Entscheidung vorgelegt wird. (keb)


drucken nach oben