Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Entkernung des früheren REWE-Marktes beginnt noch im alten Jahr

Foto Abriss 1
Aufgeräumt – hier beginnt bald der Abriss

Der Startschuss für die Marktscheune ist fiel unmittelbar nach der Abrissparty: Noch in der ersten Dezember-Woche rückte das Team der beauftragten Firma Joseph Schlick an, um mit der Entkernung des Gebäudes den vollständigen Abriss vorzubereiten.

 

Firmenchef Joseph Schlick war am ersten Tag selbst mit vor Ort, um die ersten Abbruch-Arbeiten im Innenraum in Augenschein zu nehmen. Mit Minibagger, Mulden und warmer Arbeitskleidung rücken seine Mitarbeiter dem Innenleben des alten REWE-Marktes auf den Pelz. Wand- und Deckenverkleidungen, Kabel und Metallstangen – alles wird sortiert, damit es entweder sortenrein entsorgt oder recycelt werden kann. Auf großen Haufen und in großen weißen Müllsäcken enden die Einzelteile des früheren Lebensmittelmarktes, um Platz zu machen für die Marktscheune, den neuen Nahversorgermarkt. Er soll nicht nur die Lebensmittelversorgung in Hallstadts Innenstadt wieder sicherstellen, sondern dort mit einem gut sortierten Angebot auch die früheren Kundenströme wieder zusammenführen. „Wir wollen die Kaufkraft im Ort lassen“, betont Hallstadts Bürgermeister Markus Zirkel. „Unsere Bürgerschaft soll auf kurzen Wegen in ihrer Stadt besorgen können, was sie für den alltäglichen Bedarf benötigt.“ Zirkel kann sich noch daran erinnern, wie seine Familie früher im REWE-Markt Frischwaren eingekauft hat. Diese Möglichkeit endlich wieder allen seinen Bürgern zu eröffnen, kann ihm gar nicht schnell genug gehen. Was das Ende des alten REWE-Marktes angeht, steht der Termin schon fest: „Ende Januar ist dieses Gebäude Geschichte“, verspricht Joseph Schlick. (keb)

 

Grossansicht in neuem Fenster: Foto Abriss 2

Vergängliche Schönheit hinter der bisherigen Deckenverkleidung

 


drucken nach oben