Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: stadt@hallstadt.de  |  Online: http://www.hallstadt.de

Der Tempel am Kreuzberg

Tempel Kreuzberg

Der Tempel am Kreuzberg

(364 m über NN)

 

 

1838

Errichtung einer Kreuzigungsgruppe auf dem Semberg (364 m über NN).

Gestiftet und Errichtet wurde diese von Familien aus Dörfleins

 

1890

Auf Anregung des St. Kilian Verein Hallstadt werden Bildstöcke angebracht.

Auf den Bildstöcken sind die Stationen des Kreuzweges zu sehen,

die das Leiden und Sterben Jesu darstellen.

Der St. Kilian Verein organisiert die Stifter der Bildstöcke

und zeichnet im wesentlichen verantwortlich für deren Aufstellung.

Die Zweite Station wird vom St. Kilian Verein gestiftet.

In der weiteren Zukunft ist es der St. Kilian Verein,

der sich um die Pflege und den Erhalt der einzelnen Kreuzwegstationen

und des Tempels am Kreuzberg verdient macht.

Im Jahresablauf gibt es mehrere Bittgänge von Hallstadt und Dörfleins zum Kreuzberg,

der bekannteste und bedeutendste Bittgang ist der am Karfreitag.

 

1967

Der St. Kilian Verein legt ein Kabel hinauf zum Tempel am Kreuzberg.

Somit ist das Licht nunmehr elektrisch

und es wird nicht mehr täglich neu eine Kerze entzündet.

In den frühen Achtziger Jahren wird das Geländer entlang der Treppen

hinauf zum Tempel am Kreuzberg erneuert.

Jedes Jahr in der Fastenzeit, und bei Bedarf werden vom

St. Kilian Verein die laufenden Erhaltungs- und Pflegemaßnahmen

am Kreuzberg durchgeführt.

drucken nach oben